7. März 2017

Wochenrückblick KW 9 | Asos, Bachelor, GNTM, ganz knapp Unfall entkommen, Geburtstagsfeier


Hi meine Liebe,

es ist Dienstag und das heißt ich habe wieder einen Wochenrückblick für dich. Ich hoffe, dass ich es in der nächsten Zeit schaffe auch ein paar Bilder in den Wochenrückblick mit einzubringen. In dieser Woche war es bei uns ziemlich ruhig, da Calvin erst am Dienstag wieder gekommen ist. Am Wochenende hatte meine Tante Geburtstag und ich habe ein Hotel für den Sommer gebucht.

Da Calvin am Montag noch in Aachen war, war ich nach der Arbeit einkaufen und habe den Wocheneinkauf erledigt. Später habe ich dann nur noch New Girl auf Netflix weiter geschaut.

Am Dienstag ist Calvin dann endlich wieder gekommen. Da Calvin so gegen Mittag wieder Zuhause sein wollte, habe ich mir einen halben Tag Urlaub genommen. Wir waren jedoch beide so kaputt und haben dann den ganzen Tag im Bett gechillt. Außerdem habe ich mir noch zwei Dinge bei Asos bestellt. Die Sachen werdet ihr demnächst bestimmt mal in einem Outfit sehen.

Mittwoch sind Calvin und ich nach der Arbeit zu Calvins Tante gefahren. Und haben danach auch nichts mehr gemacht. Ich habe selbstverständlich Bachelor geschaut. Schaust du Bachelor? Ich schaue mir so einen Scheiß total gerne an.

Am Donnerstag haben Calvin und ich beide null Bock gehabt zu kochen und haben uns Pommdöner bestellt. Abends habe ich dann, passend zum Pommdöner, Germany's next Topmodel geschaut. Eigentlich ist die Folge mit dem Umstyling immer meine liebste Folge, aber dieses mal war sie wirklich öde. Keine hatte wirklich eine krasse Verwandlung, wie sonst. Es war dieses mal großes Drama für nichts. Und wie sie sich am Ende alle aufgeregt haben, dass so viele Wackelkandidaten sind. Mensch das ist Fernsehen, die wollen nur, dass ihr euch aufregt.

Der letzte Freitag war einfach grauenvoll. Hier in Oldenburg hat es die ganze Nacht geregnet und somit habe ich total schlecht geschlafen. Unser Fensterbrett im Schlafzimmer ist außen nämlich aus Aluminium und es ist dann so schrecklich laut, wenn der Regen dort drauf haut. Ich habe ich dann am Freitag schon um viertel nach sechs auf dem Weg zur Schule gemacht, da es eigentlich geplant war, dass ich in der ersten Stunde mündlich nachgeprüft werde, da ich eine Klassenarbeit verpasst habe. Da ich während der Ausbildungszeit umgezogen bin, muss ich leider ziemlich weit zur Schule fahren und bin ca. eine dreiviertel Stunde unterwegs. Da im Radio die ganze Zeit kam, dass es endlich Frühling wird, habe ich null damit gerechnet, dass es glatt sein könnte. In Oldenburg war auch noch alles in Ordnung und es war einfach nur alles nass, da es die ganze Nacht geregnet hat. In Rastede kam mir dann der erste Krankenwagen entgegen und kurz darauf auch schon der nächste, wo ich mich dann langsam auch gewundert habe. Hinter Rastede war es dann passiert. Ein Auto lag kopfüber im Graben. Ich habe mich erstmal gewundet warum, denn wer die Straße kennt (wahrscheinlich niemand hier) weiß, dass die Straße einfach nur geradeaus geht. Die Fahrerin vor mir und ich haben schon beim Herausfahren gesehen, dass dort ein Unfall ist und sind ZUM GLÜCK nur mit sechzig anstatt hundert gefahren. Umso näher wir dem Unfall gekommen sind, wollten wir dann ja auch stehenbleiben und langsam an der Polizei vorbeifahren. Ich bremse also und was passiert? Nichts genau. Auf einmal ist mein Auto hinten total weggerutscht und ich habe fast angefangen zu heulen und habe mich schon neben dem anderen Auto im Graben gesehen. Die Polizei hat mich anscheinend auch schon im Graben gesehen und hat nur panisch geschaut. Aber zum Glück ist alles gut gegangen. Also wollte ich langsam los fahren und ich kam einfach nicht von der Stelle. Jeder der schon mal in der Situation war wird mich hoffentlich verstehen. Ich bin dann nur noch mit fünfzig bis nach Varel gefahren, denn mein Auto hat sich angefühlt als würde es schwimmen. In der Schule musste ich dann zum Glück doch keine mündliche Prüfung machen sondern durfte nachschreiben. Nachmittags habe ich nichts mehr gemacht.

Am Samstag musste Calvin arbeiten und Nachmittags sind wir noch eine Kleinigkeit einkaufen gegangen. Abends habe ich mich dann nach gefühlten drei Monaten mal wieder geschminkt, denn meine Tante hat in ihren 35. Geburtstag reingefeiert. Es war ein schöner gemütlicher Abend.

Da ich am Samstag bzw. Sonntag früh erst um viertel nach eins Zuhause war, habe ich endlich mal wieder etwas länger geschlafen. Nachmittags habe ich dann nach langer Zeit mal wieder YouTube Videos geschaut. Außerdem habe ich viel Zeit in meinen Blog gesteckt. Mit meiner Schwester habe ich dann endlich den Zeitraum festgelegt, wann wir in den Sommerferien an die Ostsee fahren wollen und wir haben ein Hotel gebucht. Ich freue mich so sehr endlich mal wieder an die Ostsee zu fahren, wenn wir waren früher jedes Jahr dort. Später bin ich dann noch zu meinen Eltern gefahren, da ich Leas Praktikumsbericht lesen und berichtigen sollte. Abends habe ich in der Badewanne entspannt.

Wenn du Wünsche zu irgendwelchen Blogposts hast, schreib mir dies gerne in die Kommentare.

Kommentare

  1. Hi Jana :)
    Ich habe dich zum Liebsten Award getaggt!
    Ich weiss, du hast den bereits gemacht, aber wenn du Lust hast kannst du ihn ja auch später nochmal machen :)
    Hier der Link: http://julieluvely.blogspot.de/?m=1

    Alles Liebe <33
    Julie

    julieluvely.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :-) Klar nehme ich gerne teil, der Post wird jedoch erst später online gehen, da ich in letzter Zeit ziemlich oft getaggt wurde :-D

      Löschen
    2. Bitte :) Und kein Problem :D<3
      Xx Julie

      Löschen

© by jana
Maira Gall